Dr. Franz Josef Jung

Dr. Franz Josef Jung

CDU - former NRW European Minister & Federal Minister of Defense

Dr. Franz Josef Jung ist ein deutscher Politiker (CDU), der verschiedene Ämter auf Bundes- und Landesebene inne hatte. Dr. Jung war von 1999 bis 2000 hessischer Landesminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Leiter der Hessischen Staatskanzlei. 2005 zog er in den Bundestag ein und wurde als Bundesminister der Verteidigung (2005 – 2009) in die von Bundeskanzlerin Angela Merkel geführte Bundesregierung berufen. Bis zu seinem Ausscheiden aus dem Deutschen Bundestag im Herbst 2017 war er Beauftragter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Kirchen und Religionsgemeinschaften, Vorstandmitglied des „Petersburger Dialogs“ und Vorsitzender der „Bundesarbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung“. Er studierte Rechtswissenschaft an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und schloss 1978 seine Promotion an der Universität Mainz ab.

Dr. Franz Josef Jung a été de 1999 à 2000 ministre des Affaires fédérales et européennes et chef de la Chancellerie du Land de Hesse. Il est entré au Bundestag en 2005 et a été nommé ministre de la Défense (2005-2009) au sein du gouvernement d’Angela Merkel. Jusqu’à son départ du Bundestag à l’automne 2017, il été responsable pour le groupe parlementaire CDU/CSU des liens avec les Eglises et les communautés religieuses, membre du conseil d’administration du “Dialogue de Petersbourg” et président d’un groupe de travail sur l’encadrement des soldats. Il a étudié le droit à l’Université Gutenberg de Mayence et a obtenu son doctorat en 1978.

 

 

 

French German Business Forum

French German Business Forum